Susi und die Peitsche

Anal

Susi und die PeitscheSusi und die PeitscheNachdem ich in letzter Zeit viel in Biene’s Fickwelt gelesen habe, kamen natürlich wieder Erinnerungen an frühere Zeiten und habe mich kurzerhand entschlossen mal wieder zu schreiben, aber nicht ohne vorher erwähnt zu haben das mich Biene66 dazu animiert hatals ich meine 2 Frau kennenlernte verbrachte sie einmal ein Wochenende bei mir, sie war damals noch verheiratet und ihr Mann wusste noch nichts von mir. Es war Samstag vormittags und wir gingen für Samstag und Sonntag bei einen Discounter einkaufen. Am Parkplatz öffnete ich nach alter Schule die Beifahrertüre um sie aussteigen zu lassen, ich machte es nicht gerade als Höflichkeit sonder das ich ihr wie üblich beim aussteigen unter ihren kurzen Rock schauen zu können, was sie auch sehr genoss, sie trug unter ihrem roten Mini einen weißen String Tanga, im Supermarkt kauften wir verschiedene Lebensmittel wobei ich sie bei einer Kleinen Bio- Gurke fragte ob diese sie an etwas erinnere da sie gedankenverloren die Gurke fast wie einen Schwanz leicht wichste, ein kleines Lächeln auf ihrem Gesicht machte mir bewusst das sie verstanden hat, anschließend suchte sie eine dicke Aubergine aus und ich fragte sie mit einem schiefen lächeln das sie ja doch nicht so weit gebaut sei, wonach sie 2 kleinere aussuchte.Nach dem Einkauf sahen wir auf dem gegenüberliegenden Parkplatz einen Orion Sex Laden und entschlossen uns spontan mal rein zu schauen. Am Anfang schauten wir uns bei den Dildos um und entschieden uns für eine Plug in mittlerer Größe, des weiteren gefiel ihr ein wunderschön rot und schwarz in spitzen gehaltenes Korsett mit String, was wir natürlich nach einer Anprobe sofort mit ein paar Strümpfen nahmen des weitern blieb sie bei den Peitschen Hängen, sie schaute ganz neugierig auf diese Dinger und ich fragte sie ob sie Interesse habe mal ausgepeitscht zu werden sie meint sie habe mal einen Film gesehen wo eine Frau ausgepeitscht wurde und das hätte sie erregtalso kam natürlich eine Kleine 7 schwänzige Peitsche mit in die Tütezurück am Parkplatz öffnete ich ihr wieder die Autotüre und durfte einen langen Blick unter ihren Rock werfen wobei sie mir schon richtig geil in die Augen sah. Auf dem Nachhauseweg machten wir schon Pläne für ein richtig geiles Wochenende mit einem Geilen Essen am Abend. Zu hause angekommen verräumten wir die Lebensmittel wobei ich das Gemüse und das Obst gleich wuschund dann besprachen wir was wir ausprobieren und erleben wollten. Resultat Susi ich nenne sie einfach so obwohl sie anders hieß, wollte mal sehen ob eine ganze Hand in ihrer Fotze platz hat und wie sich eine Peitsche anfühlt, des weiteren hatten wir ja noch den Plug in mittlerer Größe antalya escort da Susi zu jener Zeit noch ein sehr enges Arschloch hatte und ich wollte ein geiles Essen kochen. Gesagt getan. Ich war ihr Meister und sie meine Schülerin natürlich ging es erst ans Schmusen heiße küsse und ich griff zwischen ihre Beine und merkt durch ihren String das sie schon ganz schön feucht war und sich richtig nach einen Fick sehnte, sie liebte es inzwischen wenn meine Küsse sehr nass waren das heißt das ich zwischendurch viel Speichel mit in ihren Mund fliesen lies ich sag euch das ist Sau geil. Dann zog ich meine Hose und Unterhose aus und setzte mich auf einen Stuhl und sie sollte meinen Schwanz der schon ganz Hart war blasen und das konnte sie so richtig gut, zwischendurch leckte sie meinen Hodensack der sich immer weiter zusammenzog aber ich wollte noch keinen Orgasmus sondern den ganzen Tag und Abend so richtig Geil sein deswegen hob ich sie auf den Tisch und zog ihr den String aus um sie ausgiebig zu lecken Susi hatte eine wunderschöne Fotze mit sehr großen Schamlappen und sie schmeckte und roch wunderbar, auch sie selber liebte ihren Mösensaft, ab und an steckte ich Zeige und Mittelfinger in ihre Fotze und anschließend in ihren Mund die sie dann gierig ableckte. Es ist ein wunderschönes Gefühl wenn einem die Finger oder die Hand geleckt wird die in der Fotze waren geilt so richtig auf. Als ich merkte das sie kurz vor einem Orgasmus stand hörte ich auf und fing mit der Vorbereitung unseres Essen an indem ich das Schaffleisch mit Zwiebeln angarte. Nun war wieder etwas Zeit für uns ich öffnete eine Flasche Sekt und wir tranken einen Schluck, Susi war wirklich schon sehr ratig ich natürlich auch, deswegen legte ich sie wieder auf den Tisch und schob ihr die Gurke in ihre geile Fotze sie stöhnt vor Lust laut auf und lechzte gerade danach so richtig durchgefickt zu werden, puh war die was von geil ich nahm zwischendurch einen Schluck Sekt und lies das Gesöff mit einen Kuss in ihren Mund laufen, sie war richtig gierig die Sau, aber bevor sie fertig wurde hörte ich auf sie mit der gurke zu ficken und holte die Auberginen um sie damit zu bearbeiten, ich spuckte auf das Gemüse und verrieb die Spucke um es besser in ihre Fotze zu bekommen, eigentlich dachte ich es würde schwerer in ihre Fotze gehen aber schwup war die Auberginen bis zum Stiel in ihrer Fotze verschwunden, kein wunder sie hatte ja schon 2 Kinderich begann sie ganz langsam mit der Auberginen zu ficken immer ganz langsam raus und wieder rein herrlich es machte immer pflupp beim raus ziehen, aber auch hier wieder aufgehört bevor sie einen Orgasmus bekam .Nun ging es mit dem kochen weiter während ich die konyaaltı escort voll geschleimten Auberginen klein schnitt lutschte sie meinen Schwanz und meine Eier, wau waren wir was von geil, ich gab alle restlichen Zutaten zum Fleisch und ließ es köcheln, machte noch schnell den Gurkensalat mit der schleimigen Gurke und spuckte zwischendurch immer etwas Sekt in Susis Maul, dann lies ich sie auf den Tisch knien und leckte ihr Arschloch ausgiebig um es geschmeidig für den Plug zu machen wir waren schon halb irre vor Geilheit, noch etwas Sprühsahne in ihr Arschloch gesprüht und dann langsam den Plug eingeführt, mit ein paar kräftigen Schläge auf die Arschbacken glitt er fast von alleine in ihr Arschloch, immer wieder zog ich ihn wieder vorsichtig heraus wobei es dabei wieder das herrliche pflopp gab und wieder hinein mit kräftigen Schlag auf die Arschbacken puuh wie sie stöhnte die Sau und immer geiler wurde, aber ich wollte sie noch nicht fertig machen sondern noch geiler sehen, also lies ich den Plug in ihrem Arsch stecken und lies mir im Stuhl sitzend wieder den Schwanz saugen, und wie sie in gierig verschlang, sie wollte auch immer wieder mit den Händen an ihre Möse doch ich zog immer wieder ihre Hand weg, noch war sie nicht so weit wie ich sie haben wollte. Jetzt zog ich ihr Shirt über ihren Kopf und löste ihren BH um ihre Sacktitten zu befreien und zu kneten es waren herrliche Titten mit großen Nippel, zwischendurch schlug ich immer wieder auf ihre Arschbacken steckte die Finger in ihre Fotze und lies sie dann ablecken das sie richtig gierig tat, wobei ich selber ab und an meine Finger mit ihren leckeren Saft ableckte,Bevor wir einen Orgasmus bekamen zog ich ihr den Plug aus den Arsch und steckte in ihr in den Mund zum sauber lecken sie tat es voller Genuss, eine echte Sau, ich liebte sie deswegen über allesEssen war fertig und wir zogen uns um zum Essen, ich zog zur Feier des Tages einen Anzug mit Krawatte an und Susi ihr neues Korsett mit Strümpfen und einen durchsichtigen weißen Rock, sie sah Herrlich aus ich schau mal ob ich noch ein Foto von ihr finde stelle es dann unter meine Favoriten.Wir tranken einen Rotwein zum essen und es schmeckte uns mehr als gut ein Sau geiles Essenals Nachspeise sprühte ich etwas Sahne auf meinen Schwanz und lies ihn ablecken welch ein Genuss, anschließend legte ich sie über den Tisch zog den Rock hoch und den String auf die Seite und vögelte sie so richtig durch, zwischendurch lies ich mir auch wieder den Schwanz lecken geilzum Schluss schälte ich zwei Bananen, mit der ersten habe ich sie so richtig durchgefickt bis die Banane so richtig braun und Matschig war, lara escort nun haben wir sie geteilt und gegessen, schmeckte wunderbar, nun sprühte ich nochmal Sahne in ihren Arsch und schob ihr ein Stück von der anderen Banane in ihr Arschloch immer nur ein kleines Stück damit es wieder raus rutscht als das Stückchen schon richtig weich war durfte sie es esse, ich probierte auch ein Stück war echt lecker.Nun Packten wir noch eine Flasche Sekt und gingen ins Schlafzimmer, mehr als scharf mir schmerzten mittlerweile die Eier schon und Susi tropfte wirklich stark so geil war sie, ich kniete mich aufs Bett und sie saugte auf allen vieren gierig an meinen Dicken.Endlich nahm ich die Peitsche und streifte mit den Striemen über Susis Rücken und Arschbacken, welch wollüstigen Ton doch diese geile Fotze trotz Schwanz im Maul erzeugen konnte, schön langsam ging ich über ihre Arschbacken mit leichten Schlägen der Peitsche zu bearbeiten, auch ihr Rücken blieb nicht verschont sie konnte gar nicht mehr meinen Schwanz im Ihren Maul behalten so fing sie zu stöhnen an, aber noch sollte sie nicht erlöst werden, ich streichelte sie jetzt eigentlich nur mit den Striemen der Peitsche während ich sie umdrehte das ich ihre offene geile Fotze die richtig triefte sehen konnte. Nun schob ich ihr den Stiel der Peitsche in den Arsch und bearbeitete Ihre triefende Fotze mit der Hand und es ging ganz leicht das die ganze Hand in ihrer Fotze verschwand, immer wieder lies ich meine Hand ablecken was sie richtig gierig machte , Mensch war die Sau geil so geil wie noch nie, nun legte ich mich unter sie damit sie mir den Schwanz blasen konnte während ich sie mit dem Peitschenstiel ins Arschloch fickte, ich spürte schon das ich gleich komme deswegen zog ich die Peitsche aus ihre Arschbacken und schob Susi ein wenig nach unten das sie nicht mehr mit ihren Mund an meinen Schwanz kam, ganz leicht begann ich wieder ihre Arschbacken und ihren Rücken mit der Peitsche zu Bearbeiten ja fast zu streicheln, ja schlag mich ja schlag fester bitte schlag zu stöhnte sie und fing an an meinen großen Zeh zu saugen mensch war das geil,ich schlug immer heftiger und sie stöhnte immer lauter, mit der rechten bearbeitete ich sie mit der Peitsche und mit der linken Hand fing ich ihre Fotze zu bearbeiten an, 4finger in der Fotze und den Daumen in ihrem Arsch, alle ihre Drei Löcher waren besetzt und ihr Arsch und Rücken schon voll von roten Striemen, plötzlich merkte ich wie sich ihre Fotze zusammenzog und voll Saftig wurde, da ihr Aufschrei ein heftiger Orgasmus durchströmte sie, immer und immer wieder zog sich ihre Fotze zusammen und Fotzensaft rann aus ihr wie wenn sie Pisste und nach unendlich langer Zeit entspannte sich ihre Fotze und wurde ganz lasch ein tiefes grunzen erklang aus ihrer Kehle, sie war einfach nur fertig die Sau.Nach dem ich noch nicht fertig war wichste ich ihr ins Maul was sie auch noch gerne schluckteJa das war Susis (Name geändert) erste Erfahrung mit einer Peitsche

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir

didim escort istanbul travestileri istanbul travestileri ankara travestileri gaziantep escort pendik escort antep escort seks hikayeleri kartal escort maltepe escort pendik escort kartal escort adapazarı escort adapazarı escort konyaaltı escort ankara escort canlı bahis bahis siteleri bahis siteleri canlı bahis bahis siteleri bahis siteleri sakarya escort mobil porno serdivan travesti